Ist das Christkind Kettenraucher?

Marita Wuensch 17. November 2009 2

Ich fürchte: Nein. Und deswegen war der Aschenbecher, den ich als 6-jährige als Geschenk für’s Christkind getöpfert hatte, wohl auch nicht ganz das Richtige.
Diese Woche habe ich in der Preystraße in Winterhude eine echte Alternative entdeckt, um ein wirklich persönliches Geschenk zu fabrizieren – und das auch noch zu wirklich günstigen Preisen (z.B. 9,50 € für eine kleine Vase). Der Laden des Porzellanfräuleins sieht so reizend aus, da musste ich einfach mal reinspähen.
Porzellanfräulein in HamburgPorzellanfräulein in Hamburg

Porzellanfräulein in Hamburg

Porzellanfräulein in Hamburg

 Und so funktioniert’s: Im Laden wird eine riesige Auswahl von noch unbemalter Keramik angeboten – vom Teller über den Bierkrug bis hin zur Etagere. Auf der kann man dann ganz einfach mit Bleistift vorzeichnen, sich hübsche Farben aussuchen und dann nach Lust und Können Muster, kleine Botschaften oder ganze Landschaften auf dem gewählten Stück verewigen.

Porzellanfräulein in HamburgPorzellanfräulein in HamburgPorzellanfräulein in Hamburg

Dann wird das Ganze noch glasiert, gebrannt und – voilà – schon 4 Tage später ist das ganz individuelle Geschenk fertig. Wer selbst nicht ganz so kreativ ist, kann sich Inspirationen aus der umfangreichen Vorlagensammlung holen. Was mir besonders gut gefällt: Die Preise sind “Alles-inklusive” angegeben – d.h., die Vase, die man sich aussucht, beinhaltet auch gleich Farben, Hilfestellung, Brennen & Co.

Porzellanfräulein in Hamburg

Porzellanfräulein in Hamburg


2 Comments »

  1. nathalie 17. November 2009 at 22:05 -

    gibts in München und in Wiesbaden auch :)

  2. Editha Matthias-Weber 25. Februar 2015 at 00:20 -

    Hallo,
    schön, dass es Dir gefallen hat und wenn Du mal bei uns in der Gegend bist – Bad Nenndorf bei Hannover sind wir zu Hause – dann schau doch einfach auch mal bei uns rein – Kaffee gibt es dann noch mal kostenlos dazu :-) .
    Grüße Editha

Leave A Response »