My first Mütze

Marita Wuensch 30. November 2008 4

Na gut, das mit der ersten Mütze ist ein bisschen übertrieben, aber Kopfbedeckungen sind eigentlich so gar nicht meins – und stehen mir meistens auch nicht besonders. Weil beim gestrigen Bummel durch die Stadt aber lauter Schneeflöckchen vom Himmel rasten (große Aufregung! Schnee! In Hamburg!) bin ich direkt in den großartigen Stegmann reingestapft und habe mir diese winterflockige Riesenmütze gekauft. Sollen die Schneeflocken doch kommen! Hah! Ich bin bedeckt!

Mütze von Stegmann

Stegmann kann ich euch übrigens nicht nur wegen der exzellenten Beratung sehr ans Herz legen: Ursprünglich als Weißwäschehaus gegründet, wird das Familienunternehmen mit einer über 125-jährigen Geschichte mittlerweile von den beiden Schwestern Stefanie König und Verena Weinkath geführt. Ihr Urgroßvater startete damals mit ausgewählten Knöpfen, und heute gibt es bei Stegmann immer noch eine riesige Auswahl von 15.000 Stück, von Büffelhorn bis zum klassischen Blazerknopf englischer Unis. Und weil Hamburg definitiv eine Hutstadt ist, gibt es dort eben auch jede Menge tolle Hüte.

Kontakt:
Stegmann
Jungfernstieg 46
20095 Hamburg
Fon: 340344

4 Comments »

  1. mari 1. Dezember 2008 at 22:34 -

    Oh, sehr hübsch! So eine brauch ich auch noch!

    Hast du ein paar (Shopping-/Insider-) Tipps für Hamburg?!
    Würde mich sehr über einen Shoppingguide freuen…damit ich am Jahresende erfolgreich nach Hause fahre ;)

  2. mari 1. Dezember 2008 at 22:35 -

    Tipps für Cafés usw. wären auch toll! ;)

  3. Marita Wuensch 2. Dezember 2008 at 08:27 -

    Hallo Mari,

    was die Hamburg Einkaufstipps angeht – dafür ist der Blog ja unter anderem da… :-) )
    Wenn du in der Suche “Hamburg” eingibst, findest du bestimmt ein paar Sachen, die dich interessieren.
    Zum Thema Cafés: Sehr empfehlenswert finde ich in der Innenstadt das Café Paris, in der Schanze gibt es das beste Frühstück bei “Presse” und abends Essen gehen kann man sehr gut im “Vienna” oder im “Juwelier”, beide ebenfalls in der Schanze. Die besten Drinks der Stadt hat die Bar im “East”, allerdings ist das Publikum dort manchmal etwas merkwürdig – noch merkwürdiger sind die Leute in der Bar vom Riverside, dafür ist der Blick dort einfach gigantisch. Und auf dem Kiez kann ich dir die “Hasenschaukel” empfehlen. Ich hoffe, es ist etwas Passendes für dich dabei!

  4. mari 2. Dezember 2008 at 13:24 -

    Super! Vielen Dank! Ich werde deinen Blog nochmal in Ruhe durchstöbern! Der Blog gefällt mir übrigens sehr gut! ;) – ist schon in meinem Reader gelandet ;)

Leave A Response »