Das beste Strandvergnügen in Hamburg

Marita Wuensch 2. September 2008 1

WENN der Sommer in Hamburg sich mal zeigt und WENN man dann auch noch die Zeit hat, das auszukosten, kann es hier ja schon ganz schön sein. Vor lauter Panik vor dem drohenden, 6 Monate daurenden Herbst-Winter-Gedöns hier, bin ich am Wochenende an den ganz zauberischen Wittenberger Elbstrand geflohen und habe so getan, als sei ich ein Mädchen zum Pferdestehlen: Ich war Zelten. Passend dazu habe ich gleich zwei Einkäufe aus der Topshop Bestellung und dem Mousseshop Flohmarkt eingepackt: Das Holzfällerhemd fand ich ja schon sehr angebracht, wenn ich mal die Gelegenheit habe so zu tun, als hätte ich die geringste Ahnung vom Pfadfinderleben.

Pfadfinderin im Holzfällerhemd

Perfekt dann für den sommerlichen Strandtag: Das pink-luftige Kleidchen von Mousseshop, das ich letzte Woche für unglaublich 9 € erstanden hatte.

Rosa Sommerkleid von Mousseshop

Rosa Sommerkleid von Mousseshop

In Wittenbergen hatte ich dann weder Lust noch Gelegenheit, groß einzukaufen. Der beste Fang für meine Shoppingbag: Ein Kaffee als Begleitung zum morgendlichen “Auf’s Wasser kucken”.

In den Dünen von Wittenbergen

In den Dünen von Wittenbergen

In den Dünen von Wittenbergen

In den Dünen von Wittenbergen

One Comment »

  1. Irina 3. September 2008 at 14:40 -

    Hut ab! Dafür gibt´s von mir 10 Sterne auf der Pfadfinder- Skala! Gab´s auch Ravioli aus der Dose? Wie schön.. :)

Leave A Response »