“Monolokales” Shopping in Berlin

Marita Wuensch 25. November 2007 0

KadeweKlimbim
Gestern war ich zum Arbeiten in Berlin und weil ich dafür ohnehin viel im KaDeWe war, habe ich die Zeit gleich noch genutzt, um in der hervorragenden Feinkostabteilung (Schokolade, Cracker, Prosecco) und in der Damenabteilung (Wäsche) einkaufen zu gehen.
TütenbeladenThat’s so New York
Nach 4 Stunden dann noch eine Maniküre (stark verbesserungswürdiger Service) und weiter zu ein paar Locationbesichtigungen in Clubs. Aufregenderweise (jawohl, Rock’n'Roll) war ich dann um 22.00 Uhr so platt, dass es nur noch für einen Drink in der Hotelbar gereicht hat. Das Ergebnis von 18 h Berlin also: 1 Kaufhaus, 2 Clubs, 1 Hotel. Schäm. Nächstes Mal: Privat und dafür mehr Kultur & Kucken.

Gehamsterte Schätze

Leave A Response »