Was man nicht kaufen kann, muss man eben selbst machen

Marita Wuensch 29. Oktober 2006 4

Oder zumindest machen lassen. Nachdem ich wochenlang auf der Suche nach einer schönen, nicht albernen und nicht langweiligen Tasche für mein Powerbook war, habe ich schließlich aufgegeben. Der neue Plan: Designfilz kaufen, mit dem Powerbook im Arm zum Schneider um die Ecke und einfach eine Tasche machen lassen. Ist sie nicht wunderhübsch? Und hält mein Baby auch richtig schön warm, wenn’s draußen winterlich kalt wird. Ganz stolz bin ich auf den “I love my mac” Aufnäher von Meister Franz. Weil so eine Tasche ja aber nicht unendlich lange lebt – falls ihr Tipps habt, bei wem man ausgefallene und trotzdem halbwegs seriöse Laptoptaschen bekommt – immer her damit!

4 Comments »

  1. Kai 5. November 2006 at 10:41 -

    WOW! Die ist aber sehr hübsch geworden. Was zahlt man denn beim Schneider bei dir um die Ecke für so ne Arbeit?
    Falls du noch mehr Geld ausgeben möchtest, kannst du ja hier mal dein Glück versuchen ACME.
    Gruß Kai

  2. Marita Wuensch 6. November 2006 at 20:55 -

    Das Schneidern hat 40 € gekostet, dazu kommt dann aber ja noch der Filz, Reißverschluss & Co. Die Sachen von ACME finde ich auch sehr schön – vor allem die ipod Taschen sind ganz toll!

  3. Kai 7. November 2006 at 13:28 -

    Die Investition hat sich aber auf alle Fälle gelohnt!

Leave A Response »